AGB



Allgemeine Geschäftsbedingungen

1) Allgemeines

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, soweit nicht ausdrücklich etwas Anderes vereinbart ist, für alle Angebote, Aufträge, Kaufverträge und Lieferungen, die wir an Auftraggeber (Kunden) leisten. Sie gelten gleichfalls für künftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

Durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen als anerkannt.

Der Kunde ist damit einverstanden, dass wir personenbezogene Daten im Rahmen seiner Geschäftsbeziehung speichern. Diese Speicherung erfolgt unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen.
Veränderungen in der Inhaberschaft der Gesellschaftsform oder sonstigen, die wirtschaftlichen Verhältnisse berührenden Umstände sowie Anschriftenänderungen sind uns unverzüglich mitzuteilen.

2) Angebot und Vertragsabschluss

Alle unsere Angebote sind freibleibend bis zur mündlichen oder schriftlichen Auftragsbestätigung. Die Annahme einer Bestellung / eines Auftrages erfolgt unter Vorbehalt der Liefermöglichkeit sowie vorbehaltlich technischer Abweichungen durch den Hersteller, offensichtlicher Irrtümer und Schreib- und Rechenfehler.

3) Preise

Aufträge, für die nicht ausdrücklich feste Preise vereinbart worden sind, werden zu den am Tage der Lieferung bzw. Leistungserbringung bestehenden Lohn- und Materialkosten berechnet.

Für die in unseren Angeboten ausgewiesenen Festpreise gelten: Erhöhen sich die Lohn- und Materialkosten binnen 2 Monaten nach Angebotsabgabe, sind wir berechtigt, die am Tage der Lieferung nach den erhöhten Gestehungskosten berechneten Preise zu verlangen.

Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, ist die gesetzliche Mehrwertsteuer in unseren Preisen nicht eingeschlossen; sie wird am Tag der Rechnungsstellung in gesetzlicher Höhe gesondert ausgewiesen.

4) Zahlungsbedingungen

Soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist, sind die Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu leisten. Sofern wir Skonto gewähren, wird dieser auf unseren Rechnungen aufgeführt.

Bei Aufträgen, deren Ausführung sich über einen längeren Zeitraum erstreckt oder die ein gewisses Auftragsvolumen überschreiten, sehen wir Abschlagzahlungen vor.

Wird die Zahlungsfrist überschritten, so werden Zinsen in Höhe von 8% berechnet. Die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden bleibt vorbehalten.

Mit von uns nicht anerkannter Gegenansprüche kann der Auftraggeber (Kunde) weder aufrechnen noch wegen dieser Ansprüche ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen.

Beim Onlinekauf ist die Ware stets per Vorkasse oder per PayPal zu bezahlen. Sollte nach 14 Tagen keine Zahlung eingegangen sein, sehen wir die Bestellung als nichtig an.


5) Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei innerhalb Deutschlands Festland, Bordsteinkante.
Für weitere Lieferorte wie Inseln oder Ausland gelten individuell abgestimmte Versandkosten.

Sollte es uns nicht möglich sein, ein online bestelltes Produkt innerhalb von 14 Tagen zu liefern, kann vom Kauf zurückgetreten werden.

Der Kunde hat den Liefergegenstand unverzüglich, spätestens innerhalb von zwei Tage nach Erhalt zu untersuchen und uns binnen weiterer zwei Tage erkennbare Mängel schriftlich anzuzeigen. Unterlässt der Kunde die frist- und formgerechte Mängelrüge, gilt der Liefergegenstand als genehmigt, es sei denn, es handelt sich um versteckte Mängel. Zeigt sich später ein solcher Mangel, muss uns dies schriftlich angezeigt werden. Andernfalls gilt der Liefergegenstand auch hinsichtlich dieses Mangels als genehmigt.

6) Gewährleistung

Wir leistet Gewähr für die fehlerlose Beschaffenheit des Liefergegenstandes entsprechend den Katalogangaben. Die Gewährleistungsansprüche des Kunden sind beschränkt auf die kostenlose Ersatzlieferung eines mängelfreien Liefergegenstandes. Darüber hinaus hat der Kunde aufgrund des Mangels keine Ansprüche gegen den uns, insbesondere nicht auf Ersatz der Ein- und Ausbaukosten oder des unmittelbaren oder mittelbaren Schadens. Lediglich beim Fehlen einer schriftlich zugesicherten Eigenschaft leisten wir Schadenersatz bis zur Höhe des Wertes des Liefergegenstandes. Garantieleistungen erfolgen ausschließlich nach Herstellervorgaben. Die Kosten für die ordnungsgemäße Rückführung von defekter Ware geht zu Lasten des Kunden.

Für alle Liefergegenstände oder Teile dieser Liefergegenstände, die nicht von uns hergestellt wurden, gelten die allgemeinen Verkaufs-, Lieferungs- und Gewährleistungsvorschriften der betreffenden Hersteller.

7) Eigentumsvorbehalt

Alle verkauften Gegenstände bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsverbindung unser Eigentum (Kontokorrentvorbehalt).

Der Kunde ist bis auf Widerruf berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Gegenstände im Rahmen des ordnungsgemäßen Geschäftsverkehrs zu veräußern. In diesem Fall tritt der Kunde die aufgrund der Veräußerung entstehenden Forderungen im voraus an uns ab, und zwar auch insoweit, als die Ware verarbeitet ist, bis zur Höhe der ihm gegenüber bestehenden Zahlungsverpflichtungen aus der Geschäftsverbindung. Eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Gegenstände ist nicht gestattet.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug oder ist ein Antrag auf Eröffnung eines Konkurs-, Vergleichs- oder Insolvenzverfahrens gestellt, ist der Kunde verpflichtet uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt zu geben, alle zum Einzug erforderlichen Angaben zu machen, die dazugehörigen Unterlagen auszuhändigen und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitzuteilen.

Wird die Vorbehaltsware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet / verbunden, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware (Faktura-Endbetrag, incl. MwSt) zu den anderen verarbeiteten / verbundenen Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung / Verbindung.

Sofern die Möglichkeit besteht, kann alternativ hierzu der Gegenstand zum Zweck des Ausbaus der eingefügten Teile heraus verlangt werden bzw. hat der Kunde die Gelegenheit zu geben, den Ausbau vor Ort vorzunehmen. Sämtliche Kosten der Zurückholung und des Ausbaus trägt der Kunde.

8) Speicherung der Bestelldaten

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu.
Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

9) Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Pflichten ist der Sitz der Fa. Gottwald GmbH. Gerichtsstand bei Streitigkeiten aller Art zwischen den Vertragsparteien ist nach Wahl des Lieferanten der eigene oder der Sitz des Bestellers.

10) Wirksamkeit

Der Vertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen gültig.