Tiefenbohrung

Funktionsweise der Wärmepumpe am Prinzip Tiefenbohrung

In einer oder mehreren Bohrungen bis zu einer Tiefe von 100 m wird je eine Sonde eingebracht, in der die Sole zirkuliert und die Temperatur des Erdreichs aufnimmt.
Die Wärme wird der Sole in der Wärmepumpe entzogen und von dort aus gleichmäßig an die Heizkreise abgegeben. Die abgekühlte Sole fließt erneut in den Kreislauf zurück.

PRO:
-
Hoher Wirkungsgrad
- Ganzjährige Nutzung
- Geringer Flächenbedarf
- Überall zu verwenden

CONTRA:
-
Kosten der Sondenbohrung
- Genehmigungspflichtig